Wiederholungstäter

Unsere Augen sind viereckig vom Serien Sehen

By

Folge 15: Doctor Who

Ein Außerirdischer, der dem Tod ein Schnippchen schlagen kann, indem er sich einfach mit neuem Gesicht und neuer Persönlichkeit regeneriert. Eine Telefonzelle, die nicht nur ein Raumschiff ist, sondern auch durch die Zeit reist. Eine britische Kult-Scifi-Fantasy-Serie, die unsere Wiederholungstäter entzweit.

Das Ganze gibt’s bei iTunes und auf DVD.

5 Responses to Folge 15: Doctor Who

  1. jonathan says:

    der Pilotfilm in den 90ern war präzise eine canadisch-britische copoduktion

  2. Hamsta says:

    Es gibt viele Serien, bei der ich mich durch die erste Staffel “quäle” nur um weiterzukucken weil “alle” sagen die Serie ist super/ wird besser/ muss man gesehen haben (Battlestar Galactica oder Lost sind so Beispiele).
    Bei Dr. Who kann ich das in keinster Weise nachvollziehen. Ich habe nie das gefühl etwas nicht verstanden zu haben, die Serie ist sehr lustig und die Staffelübergreifenden Geschichten sind an Hammermäßigkeit nicht zu übertreffen! (Ich nehme schon an ihr kuckt die im englischen Original?!)

    Wenn Leute sagen “ist billig gemacht” oder “komische Effekte/Auserirdische”, dann kann ich das meinet wegen noch nachvollziehen wenn man sowas nicht gewohnt ist/nicht mag. Aber die Geschichte macht das 1000mal wieder wett! Umso komischer das ihr das in der Folge nie erwähnt habt.
    Ich kann nicht nachvollziehen, wenn man aus den von euch erwähnten Gründen die Serie nicht weiterkuckt. Die Seriösität der Geschichten ist einmalig im Fernsehen, so etwas sieht man wirklich nicht oft und sollte hoch gehalten werden.

    @Winnie: Probier doch mal Torchwood aus. Wir sind z.B. auch von Torchwood auf Dr. Who gekommen (weil wir Anspielungen in Torchwood nicht verstanden haben aber mehr Hintergrundgeschichte kennen wollten) und haben uns dann in die Serie verliebt. Event. magst du ja die Charaktere in Torchwood lieber und hast daran mehr Lust die Serie weiterzukucken?

  3. Dirk says:

    Danke, Danke, Danke! Vor allem an Winnie. Endlich mal jemand, der/die “Dr. Who” nicht gut findet! Mir geht es nämlich genauso und jedesmal frage ich mich, was finden die anderen so toll daran?

    Als ich an anderer Stelle hörte, dass Dr. Who als Kinderserie angefangen hat, ergab so manches für mich einen Sinn. Die Witze fand ich schon immer nicht besonders – jetzt weiß ich, sie waren mir zu kindlich. Und das ist vielleicht auch der Grund warum der Doctor nichts erklärt. Muss er ja nicht, die Kinder begreifen es ja eh nicht!? Nur so eine Theorie. Sicher sind die neuen Folgen nicht mehr auf Kinder hin konzipiert, aber sie schleppen, für meinen Geschmack, ihr Erbe mit sich.

    Aber auch Uli gilt mein Dank, denn seine Versuche zu erklären, was an Dr. Who so toll ist, bestärkten in mir nur den Eindruck, dass ich mir das nicht ansehen brauche/möchte.

    Für meinen Geschmack hätte Winnie auch ruhig mehr sagen können und vielleicht mehr ausführen, was ihr an der Serie nicht so gefällt, das wäre mein einziger kritischer Punkt an dieser Ausgabe. Im allgemeinen fand ich es super, dass einmal nicht Einigkeit darin bestand, dass die vorgestellte Serie toll sei! Gerade auch die Gegenposition macht ein solches Format interessant – egal ob man dem nun zustimmen kann oder nicht. Durch die Reibung wird einem vielleicht erst richtig bewusst und klar, was die jeweilige Serie ausmacht (positiv oder negativ). Aber es ist natürlich auch klar, wenn Euch beiden die vorgestellte Serie gefällt, dann ist das so. Ich möchte Euch halt nur darin bestärken auch über Serien zu sprechen, die vielleicht kontrovers sind.

    Also Danke für den tollen Podcast und macht weiter so!
    Dirk

  4. Anne says:

    Waaaaaa! Hättet ihr mich doch mal gefragt. Hab allerdings nur Staffel 6 gesehen und bin jetzt am Ende von Staffel 1.

    ich hab auch gehört, dass “Blink” extrem gut sein soll, so weit bin ich aber noch nicht. Staffel 6 fängt auch sehr schön an mit “The Impossible Astronaut”. Ansonsten würd ich noch die Neil-Gaiman-Episode “the Doctor’s Wife” empfehlen, obwohl die schon sehr, sehr abgefahren ist.

  5. Karsten says:

    also ab der “zweiten” Staffel, wird das bei der 2005er Version besser. am ende der ersten Staffel findet man den ersten Doctor noch ganz gut, aber der nächste wird noch besser.
    Lohnt sich auf jeden fall die erste Staffel durch zu gucken, um dann mit der 2. weiter machen zu können!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *